Lebenshaltungskosten berechnen

lebenshaltungskosten

[vc_row][vc_column width=“1/2″][us_single_image image=“685″][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]

Kann sich der Mietinteressent Ihre Wohnung leisten?

Hier lesen Sie, wie Sie Lebenshaltungskosten schätzen können.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row height=“small“][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]Orientieren Sie sich nicht am Existenzminimum, wie es bei den Sozialhilfesätzen (nach dem Bundessozialhilfegesetz), dem pfändungsfreien Teil des Arbeitseinkommens (nach der Zivilprozessordnung) oder dem steuerfreien Grundbetrag (nach dem Einkommensteuergesetz) zugrunde gelegt wird.[/vc_column_text][vc_column_text css=“.vc_custom_1464620817700{border-width: 7px !important;padding: 30px !important;background-color: #ffeee2 !important;border-radius: 4px !important;}“]Kreditgeber wie Banken und Sparkassen schätzen die monatlichen Lebenshaltungskosten (ohne Miete und Nebenkosten bei Mietern beziehungsweise ohne Belastung aus Kapitaldienst und Bewirtschaftung bei Eigenheimern) um rund 200 bis 250 Euro höher ein. Gehen Sie deshalb besser von folgenden Erfahrungswerten aus:[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][/vc_column][/vc_row][vc_row height=“small“][vc_column width=“2/3″][us_single_image image=“689″ size=“tnail-1×1″][/vc_column][vc_column width=“1/3″][/vc_column][/vc_row][vc_row height=“small“][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]Bezogen auf die Mieterfamilie mit zwei Kindern heißt das: 1.550 Euro im Monat (2.300 Euro Nettoeinkommen minus 750 Euro Gesamtmiete) müssten ausreichen.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][/vc_column][/vc_row][vc_row height=“small“ bg_type=“bg_color“ css=“.vc_custom_1464621052065{border-width: 7px !important;padding: 30px !important;border-radius: 5px !important;}“ bg_color_value=“#dd9e40″][vc_column width=“1/4″][us_single_image image=“38″][/vc_column][vc_column width=“3/4″][vc_column_text]Mein-Tipp!

Ihr Mieter kann sich die Wohnung finanziell leisten, wenn nach Abzug von Nettokaltmiete und sämtlichen Nebenkosten vom Nettoeinkommen mindestens 750/1.000 Euro (alleinstehend/Ehepaar) plus 250 Euro je Kind zum Leben verbleiben. Rechnen Sie diesen Mindestbetrag für jeden Mietinteressenten, der Ihre Wohnung mieten will aus, und achten Sie zusätzlich darauf, dass die Nettokaltmiete zuzüglich Nebenkosten nicht mehr als ein Drittel des monatlichen Nettoeinkommens „aufzehrt“.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row height=“small“][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]Zurück zur Startseite[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][/vc_column][/vc_row]

Kommentar hinterlassen zu "Lebenshaltungskosten berechnen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.